english  | Impressum | Sitemap | TU9
TU9 auf Hannover Messe 2015

Deliver Wagen 

Besuchen Sie uns auf der Hannover Messe:

13. bis 17. April 2015, 09:00-18:00

Discover MOOC@TU9

MOOC@TU9

 

Rückblick auf den ersten TU9-Massive Open Online Course (20.10.-21.12.2014).

Find Your Master's at TU9!
English Master's Programmes

The TU9 Universities offer more than 130 English Master's degree programmes.

Unsere neue Broschüre zum Download
Imagebroschüre

Im Download-Bereich finden Sie unsere Broschüre und weitere Materialien im PDF-Format.

 

Studium Forschung Graduate/Postgraduate Projekte Presse Über TU9

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

TU9 - Excellence in Engineering and the Natural Sciences - Made in Germany

TU9 Präsident Prof. Dr. Hans Jürgen Prömel: „Technische Universitäten sind Wirtschaftsmotoren und sichern Arbeitsplätze“

 
TU9 - das sind neun führende Technische Universitäten in Deutschland: RWTH Aachen University, TU Berlin, TU Braunschweig, TU Darmstadt, TU Dresden, Leibniz Universität Hannover, Karlsruher Institut für Technologie, TU München, Universität Stuttgart.

Die Mitglieder des Verbandes sind exzellent in der Forschung: Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes warben sie 2008 rund ein Viertel aller Drittmittel ein. Auch im DFG Förderranking sind die TU9-Mitglieder bei den Ingenieurwissenschaften in den Spitzengruppen anzutreffen. Rund 57 Prozent der Promotionen in den Ingenieurwissenschaften werden an TU9-Universitäten durchgeführt.

Auch in der Exzellenz-Initiative des Bundes waren TU9-Universitäten sehr erfolgreich. Vier von ihnen wurden sogar zu Exzellenz-Universitäten gekürt: RWTH Aachen (2012, 2007), TU Dresden (2012), Universität Karlsruhe (TH) (jetzt Karlsruher Institut für Technologie, 2006) und TU München (2012, 2006).

TU9 Universitäten sind führend in der Lehre: Deutschlandweit stammen 51 Prozent der Universitäts-Absolventen in den Ingenieurwissenschaften von TU9-Universitäten. Rund 10 Prozent aller Studierenden in Deutschland sind an TU9-Universitäten immatrikuliert.
TU9-Universitäten sind international: Der Anteil internationaler Studierender an TU9-Universitäten beträgt 16 Prozent. Ferner beweist das Ranking der Humboldt-Stiftung die hohe Attraktivität der TU9-Universitäten für internationale Wissenschaftler.

 

Weitere TU9-Alleinstellungsmerkmale

Pressemitteilungen
Nr. Datum Titel
000 16.03.2015
000 10.03.2015
000 09.03.2015


Aktuelles aus den TU9-Universitäten

30.03.2015 12:43:58

Hannover Messe: Treue Laufburschen und virtuelle Bagger

KIT auf der Leitmesse Research & Technology, Halle 2, Stand B16: Transportfahrzeug für die Intralogistik - Virtuelle Bagger - Industrie 4.0 - Technologiebörse (13.-17.04.2015)

30.03.2015 11:15:49

Lenken mit dem richtigen Dreh

Neuartige, energieoptimale Lenkkraftunterstützung für Elektrofahrzeuge ist Thema des Verbundprojekts "e²-Lenk" von KIT und Schaeffler

26.03.2015 10:31:00

Sinnvoll und bezahlbar » Empfehlungen für effiziente und sozialverträgliche Gebäudesanierung

Fassadendämmung, neue Heizung, bessere Fenster: Nicht jede geförderte Sanierungsmaßnahme ist für jedes Gebäude sinnvoll. Ein interdisziplinäres Team der TU Darmstadt stellt die Energiepolitik auf den Prüfstand und arbeitet an Empfehlungen für Hausbesitzer. Das Ziel: mit möglichst geringen Kosten einen möglichst großen Beitrag zum Klimaschutz zu erzielen.

25.03.2015 10:45:00

Fritz-Leonhardt-Preis für Werner Sobek

Der Leiter des Instituts für Leichtbau Entwerfen und Konstruieren (ILEK) der Universität Stuttgart, Prof. Werner Sobek, wird für sein Lebenswerk mit dem Fritz-Leonhardt-Preis ausgezeichnet. Der international bedeutsame Ingenieurpreis ehrt herausragende Bauingenieure, die in außergewöhnlicher Weise Form, Funktion und Ästhetik bei der Ingenieurbaukunst vereinen. Sobek ist der sechste Preisträger des Fritz-Leonhardt-Preises, der alle drei Jahre von der Ingenieurkammer Baden-Württemberg (INGWB) mit Unterstützung des Verbands Beratender Ingenieure (VBI) vergeben wird. Die diesjährige Auszeichnung wird am 4. Juli 2014 in der Stuttgarter Staatsgalerie verliehen. Namensgeber des Preises ist der weltweit renommierte Bauingenieur und ehemalige Rektor der Universität Stuttgart, Prof. Fritz Leonhardt (1909-1999; u.a. Fernsehturm Stuttgart).

Weitere Informationen

25.03.2015 10:29:55

CASED als Vorbild für IT-Sicherheitsforschung in Taiwan » Taiwanesische Delegation besucht TU Darmstadt

Wie entsteht ein weltweit bedeutendes Forschungszentrum für IT-Sicherheit? Mit dieser Frage im Gepäck besuchte am 24. März 2015 der taiwanesische Vizeminister für Wissenschaft und Technologie, Dr. Yi-Bing Lin, mit einer elfköpfigen Delegation das LOEWE-Zentrum für IT-Sicherheit CASED am Fachbereich Informatik der TU Darmstadt.

23.03.2015 12:51:20

Akustik an der Startbahn West » Ein Forschungsteam der TU Darmstadt befasst sich mit Bodenlärm an Flughäfen

Flugzeuge am Boden umweltfreundlich und kraftstoffsparend manövrieren – das ist das Ziel des Flughafen-Projekts Airport eMove. Zudem könnte der Betriebslärm deutlich verringert werden. Akustische Messungen dazu machen Forschende des Instituts für Flugsysteme und Regelungstechnik der TU Darmstadt.

23.03.2015 10:28:06

Girls‘ Day 2015: Studium und Ausbildung am KIT

Informationstag mit rund 40 Workshops, Führungen und Vorträgen - Anmeldungen sind noch möglich

19.03.2015 10:45:23

"Energie aus Wasserkraft" und "StreamDiver – Wasserkraftpotenziale einfach und effizient nutzen"

Einladung zum 37. Kamingespräch des Kompetenzzentrums Umwelttechnik – KURS e.V.

13. April 2015, Beginn 18.30 Uhr

Internationales Begegnungszentrum der Universität Stuttgart „Villa Eulenhof“

Robert-Leichtstraße 161, 70563 Stuttgart-Vaihingen

http://www.uni-stuttgart.de/ibz/

 

"Energie aus Wasserkraft" und „StreamDiver – Wasserkraftpotenziale einfach und effizient nutzen“

 

  • Prof. Dr.-Ing. Silke Wieprecht Institut für Wasser- und Umweltsystemmodellierung, Universität Stuttgart
  • Jörg Lochschmidt Voith GmbH, Heidenheim

Bitte per mail anmelden: sihler@kurs-net.de

17.03.2015 11:06:09

Gebäude denken beim Brandschutz mit » Digitale Gebäudemodelle, Indoor-Navi und Serious Games für mehr Sicherheit

Sie können Feuerwehren helfen, sich in brennenden Gebäuden schneller zu orientieren und den Ernstfall realitätsnäher zu üben: Wissenschaftler liefern digitale Technik und Gebäudesimulationen.

16.03.2015 15:29:18

Wolkenforschung am KIT: Niederschläge besser vorhersagen

Erweiterung der Großforschungsanlage AIDA: Wissenschaftler des KIT untersuchen den Einfluss von Aerosolen auf Klima, Wetter und Umwelt