english  | Impressum | Sitemap | TU9
TU9 auf Hannover Messe 2015

Deliver Wagen 

Besuchen Sie uns auf der Hannover Messe:

13. bis 17. April 2015, 09:00-18:00

Discover MOOC@TU9

MOOC@TU9

 

Rückblick auf den ersten TU9-Massive Open Online Course (20.10.-21.12.2014).

Find Your Master's at TU9!
English Master's Programmes

The TU9 Universities offer more than 130 English Master's degree programmes.

Unsere neue Broschüre zum Download
Imagebroschüre

Im Download-Bereich finden Sie unsere Broschüre und weitere Materialien im PDF-Format.

 

Studium Forschung Graduate/Postgraduate Projekte Presse Über TU9

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

TU9 - Excellence in Engineering and the Natural Sciences - Made in Germany

TU9 Präsident Prof. Dr. Hans Jürgen Prömel: „Technische Universitäten sind Wirtschaftsmotoren und sichern Arbeitsplätze“

 
TU9 - das sind neun führende Technische Universitäten in Deutschland: RWTH Aachen University, TU Berlin, TU Braunschweig, TU Darmstadt, TU Dresden, Leibniz Universität Hannover, Karlsruher Institut für Technologie, TU München, Universität Stuttgart.

Die Mitglieder des Verbandes sind exzellent in der Forschung: Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes warben sie 2008 rund ein Viertel aller Drittmittel ein. Auch im DFG Förderranking sind die TU9-Mitglieder bei den Ingenieurwissenschaften in den Spitzengruppen anzutreffen. Rund 57 Prozent der Promotionen in den Ingenieurwissenschaften werden an TU9-Universitäten durchgeführt.

Auch in der Exzellenz-Initiative des Bundes waren TU9-Universitäten sehr erfolgreich. Vier von ihnen wurden sogar zu Exzellenz-Universitäten gekürt: RWTH Aachen (2012, 2007), TU Dresden (2012), Universität Karlsruhe (TH) (jetzt Karlsruher Institut für Technologie, 2006) und TU München (2012, 2006).

TU9 Universitäten sind führend in der Lehre: Deutschlandweit stammen 51 Prozent der Universitäts-Absolventen in den Ingenieurwissenschaften von TU9-Universitäten. Rund 10 Prozent aller Studierenden in Deutschland sind an TU9-Universitäten immatrikuliert.
TU9-Universitäten sind international: Der Anteil internationaler Studierender an TU9-Universitäten beträgt 16 Prozent. Ferner beweist das Ranking der Humboldt-Stiftung die hohe Attraktivität der TU9-Universitäten für internationale Wissenschaftler.

 

Weitere TU9-Alleinstellungsmerkmale

Pressemitteilungen
Nr. Datum Titel
000 27.01.2015
000 08.01.2015
000 29.12.2014


Aktuelles aus den TU9-Universitäten

30.01.2015 10:17:00

TU Darmstadt kompakt » Veranstaltungstipps für die Woche vom 02.02. - 08.02.2015

Ob Ausstellungen, Führungen oder öffentliche Vorlesungen: Regelmäßig finden an der TU Darmstadt spannende Veranstaltungen statt. Eine Auswahl für die kommende Woche: Die traditionelle Hochschulsportschau des Unisport-Zentrums und das Semesterabschlusskonzert des Orchesters der TU Darmstadt.

29.01.2015 17:45:00

Gut besucht und ausgebucht » hobit begrüßt 200.000 Besucherin

„Sicherheit“, „Vielfalt“ und „Spaß im Beruf“ – mit diesen Wünschen für das künftige Berufsleben ließen sich die Besucherinnen und Besucher der 19. hobit am häufigsten bei der hobit-Fotoaktion abbilden. Zum Ende der drei intensiven Informationstage werden viele von ihnen den Weg dahin jetzt ein gutes Stück klarer sehen.

29.01.2015 10:45:00

Im Cybersicherheitslabor » Minister Boris Rhein informiert sich über Darmstädter IT-SIcherheitsforschung

Deutschlands Zentrum in der Cybersicherheitsforschung liegt in Darmstadt. Hessens Wissenschaftsminister Boris Rhein besuchte daher am Mittwoch (28. Januar) Darmstädter Spitzenforschung und informierte sich über Softwaresicherheit und den Schutz für das Internet der Dinge.

29.01.2015 08:26:00

Deutschlandstipendien für 333 Talente » TU Darmstadt ehrt ihre Stipendiatinnen und Stipendiaten

Bei der diesjährigen Stipendiatenfeier hat TU-Kanzler Dr. Manfred Efinger gestern (28. Januar) 333 TU-Studierende mit einem Deutschlandstipendium ausgezeichnet. Damit konnte die TU Darmstadt Stipendiengelder in Höhe von knapp 1,2 Millionen Euro vergeben – so viel wie nie zuvor. Kanzler Efinger hob die Bedeutung des wachsenden Fördernetzwerks hervor.

28.01.2015 14:29:00

In der Kunst stimmt die Chemie » Nobelpreisträger Roald Hoffmann zu Gast an der TU Darmstadt

Professor Roald Hoffmann, Nobelpreisträger für Chemie des Jahres 1981, sorgte am 27. Januar für einen überfüllten Hörsaal im Fachbereich Chemie der TU Darmstadt. Unter dem Titel „Chemistry in Art, Art in Chemistry, and the Spiritual Ground They Share“ gab er einen Einblick in die Interaktion zwischen Kunst und Chemie.

28.01.2015 13:00:00

Überzeugendes High-Tech-Potenzial an der TU » Innovative Produkte beim TU Ideenwettbewerb ausgezeichnet

Der „TU Ideenwettbewerb“ der TU Darmstadt hat auch im achten Jahr seines Bestehens das immense Potenzial an Gründungsideen in der Universität offengelegt: Die diesmal prämierten Ideen könnten Herstellungsverfahren in der Industrie revolutionieren und minimal-invasive Operationen dank modernster Medizintechnik erheblich sicherer machen.

27.01.2015 12:18:00

„Zukunft kann man nicht googeln“ » TU Darmstadt präsentiert sich mit über 25 Ständen auf der „hobit“ 2015

Das Motto der Hochschul- und Berufsinformationstage „hobit“ lautet in diesem Jahr „Zukunft kann man nicht googeln. Aber planen.“ Vom 27. bis zum 29. Januar haben Schülerinnen und Schüler Gelegenheit, sich im „darmstadium“ umfassend über die Studienangebote der TU Darmstadt zu informieren.

27.01.2015 11:57:00

Eigenverantwortliches Bauen » „Zehn Jahre Bauautonomie“ – TU Darmstadt legt in einem Buch eine Bilanz vor

Die Technische Universität Darmstadt hat ihre Bauautonomie in den vergangenen zehn Jahren erfolgreich und umfangreich genutzt. In einem neuen Bildband dokumentiert die Universität eine Auswahl von 51 größeren Projekten seit 2005.

27.01.2015 08:40:05

Uni Stuttgart berät Abiturienten auf der Messe horizon

Für alle Fragen rund um die Studienwahl steht das Beratungsteam der Universität Stuttgart allen angehenden Abiturientinnen und Abiturienten am Samstag und Sonntag, 31. Januar und 1. Februar, auf der Messe horizon in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle zur Verfügung. Neben der Zentralen Studienberatung bringen Fakultätsvertreter aus den Ingenieur- und Naturwissenschaften ihrer tiefere „Fach-Sicht“ in die Beratung ein und präsentieren Exponate. So lässt sich am Stand der Uni Stuttgart eine Tornado-Kammer bewundern und am Sonntag können findige Rechner ihr Geschick bei einem Mathe-Kartenspiel ausprobieren.

Zeit:     Samstag, 31. Januar und Sonntag, 2. Februar 2015, 10.00 bis 16.00 Uhr

Ort:      Hanns-Martin-Schleyer-Halle, Stand 228

23.01.2015 09:00:00

TU Darmstadt kompakt » Veranstaltungstipps für die Woche vom 26.1. -1.2.2015

Ob Ausstellungen, Führungen oder öffentliche Vorlesungen: Regelmäßig finden an der TU Darmstadt spannende Veranstaltungen statt. Eine Auswahl für die kommende Woche: Nobelpreisträger Roald Hoffmann spricht über Chemie in der Kunst und bei der Ringvorlesung "Technik und Tragödie" geht es um die Folgen von Fukushima.