english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | TU9
Exzellenzstrategie

Bei der Vergabe von Fördermitteln im Rahmen der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder haben TU9-Universitäten - alleine oder im Verbund - 21 der 57 bewilligten Exzellenzcluster (37 %) eingeworben.

Mehr dazu in unserer Pressemitteilung

Find Your Master's at TU9!

The TU9 Universities offer more than 170 English Master's degree programs.

TU9 gegen Fremdenfeindlichkeit

TU9-Universitäten stehen für Weltoffenheit, Respekt und Toleranz.

Lesen Sie das Statement hier.

Bundesweite Aktion
Weltoffene Hochschulen HRK

TU9 unterstützt die bundesweite Aktion "Weltoffene Hochschulen - gegen Fremdenfeindlichkeit" der Hochschulrektorenkonferenz.

Excellence in Engineering and Science Made in Germany

TU9 ist die Allianz führender Technischer Universitäten in Deutschland: RWTH Aachen University, TU Berlin, TU Braunschweig, TU Darmstadt, TU Dresden, Leibniz Universität Hannover, Karlsruher Institut für Technologie, Technische Universität München und Universität Stuttgart.

 

Tradition, Exzellenz und Innovation kennzeichnen die TU9-Universitäten. Gegründet im Zeitalter der Industrialisierung trugen sie damals wie heute entscheidend zum technologischen Fortschritt bei. Sie genießen weltweit einen hervorragenden Ruf als renommierte Forschungs- und Lehreinrichtungen, die den Wissens- und Technologietransfer zwischen Universität und Praxis fördern. Als solche bilden sie herausragenden Nachwuchs für Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung aus und übernehmen gesellschaftliche Verantwortung. Hochkarätige internationale Netzwerke und vielfältige Kooperationen mit der Wirtschaft zeichnen die TU9-Universitäten aus und machen sie zu einem wesentlichen Element des Wissenschafts- und Innovationsstandortes Deutschland.

 

Die exzellente Forschung und Lehre der TU9-Universitäten basiert auf Unabhängigkeit, Meinungsvielfalt und der Freiheit des Geistes. Die TU9-Universitäten sind seit jeher Orte intellektueller und kultureller Diversität, an denen Internationalisierung und Integration selbstverständlich sind.

Pressemitteilungen
Nr. Datum Titel
000 28.09.2018
000 17.10.2018
000 06.09.2018


Aktuelles aus den TU9-Universitäten

21.02.2019 14:56:54

TU in Amerika vor Ort » Philina Wittke leitet das TU-Verbindungsbüro in Blacksburg, Virginia

Die TU Darmstadt ist nun auch in Amerika erreichbar: Auf seiner USA-Reise eröffnete TU-Präsident Hans Jürgen Prömel gemeinsam mit Timothy Sands, dem Präsidenten der Virginia Tech, das TU-Verbindungsbüro in Blacksburg, Virginia.

21.02.2019 12:45:28

Materialdesign in 3D: vom Molekül bis zur Makrostruktur

Exzellenzcluster "3D Matter Made to Order" des KIT und der Universität Heidelberg startet und erforscht dreidimensional gedruckte Designer-Strukturen

21.02.2019 07:20:00

Kurz gemeldet

- Darmstädter Energiekonferenz: Preise vergeben - Schülergruppe aus Ecuador besucht die TU - TU Darmstadt würdigt Orchestermitglied - Vier TU-Start-ups unter den Top 50

20.02.2019 09:51:40

Projekte am KIT für optimalen Start ins Studium

Mentoring, Online-Angebote, Orientierungsverfahren und integriertes Buddy-Programm: Land Baden-Württemberg fördert Programme am KIT, die den Einstieg ins Hochschulleben unterstützen

20.02.2019 08:00:48

Waschschlamm als alternativer Rohstoff » TU-Forscher entwickeln neuartiges Blähgranulat aus Abfallprodukten

Aus Abfallprodukten neue Materialien herstellen – an diesem vielversprechenden Ziel arbeiten Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen der TU Darmstadt. Sie untersuchen, wie sich aus Rückständen der Sand- oder Kiesproduktion Blähgranulate herstellen lassen. Für die so gewonnenen Materialien ergibt sich ein breites Einsatzfeld.

19.02.2019 09:58:54

Klimaziele von Paris: Der Beitrag der Landnutzung

Forschende des KIT und der Universität Edinburgh zeigen, dass bisherige Maßnahmen, die Erderwärmung durch anthropogene Landnutzung zu verringern, nicht ausreichen

19.02.2019 08:41:42

Schachmatt durch „CrazyAra“ » Künstliche Intelligenz schlägt mehrfachen Weltmeister im Einsetzschach

Der von den TU-Studierenden Johannes Czech, Moritz Willig und Alena Beyer entwickelte Bot „CrazyAra“ hat den Schachprofi Justin Tan in einem Online-Match der Schach-Variante „Crazyhouse“ mit 4:1 geschlagen. Gelernt hat der Bot mittels künstlicher neuronaler Netze, was ihm erlaubt, vorausschauend Entscheidungen zu treffen. Das Besondere: Die Studierenden konnten damit einen Erfolg auf einem Feld feiern, das sonst von Giganten wie Google dominiert wird.

18.02.2019 11:06:26

Mit Eierschalen Energie speichern

Erstmals nutzt eine Forschungsgruppe erfolgreich Eierschalen als Elektrode für Energiespeicher

18.02.2019 09:47:40

Girlsʼ Day 2019: Studium und Ausbildung am KIT

Informationstag für Schülerinnen ab der fünften Klasse mit über 40 Workshops, Führungen und Vorträgen - Anmeldung jetzt möglich!

15.02.2019 12:40:44

International renommierte Persönlichkeiten geehrt » TU zeichnet Informatikerin und Mathematiker mit dem Robert-Piloty-Preis aus

Prof. Dr. Klara Nahrstedt und Prof. Dr. Wolfgang Dahmen sind für ihre langjährigen herausragenden Forschungs- und Entwicklungsarbeiten mit dem Robert-Piloty-Preis 2018 der TU Darmstadt ausgezeichnet worden. Die international renommierten Persönlichkeiten nahmen jeweils eine repräsentative Robert-Piloty-Medaille sowie ein Preisgeld von 5.000 Euro entgegen.