deutsch  | Legals | Data Protection | Sitemap | TU9
New website coming soon!
Therefore, the contents of this website are currently maintained to a limited extent.

Gleichstellungs- und Frauenförderprojekte an der RWTH Aachen

Förderprogramme für Schülerinnen, Studentinnen und Wissenschaftlerinnen.

 

Die RWTH Aachen bietet zahlreiche Förderprogramme für Schülerinnen, Studentinnen und Wissenschaftlerinnen an, wie Mentoring, Karriereplanung und z. B. ein spezielles Stipendienprogramm für Frauen.

 

Diese Angebote zur Gleichstellung und Förderung von Frauen lassen sich einteilen in:

 

forscherinnen bei der arbeit

 

 

Angebote für Schülerinnen

Girls‘ Day – Mädchen Zukunftstag

Seit 2001 findet in Deutschland jeweils am vierten Donnerstag im April der Girls’ Day statt. Schülerinnen der Jahrgangsstufen 5 bis 10 aller Schultypen haben im Rahmen dieses Aktionstags die Gelegenheit zu kleinen Einblicken in eine Vielzahl interessanter Arbeits- und Berufsfelder, die ihnen bislang vielleicht noch nicht bekannt waren.

 

Beim Girls‘ Day an der RWTH Aachen ermöglichen die Universität und das Universitätsklinikum den teilnehmenden Schülerinnen in vielen verschiedenen Aktionen und Workshops ein "Hereinschnuppern" in den Arbeitsalltag ihrer Institute, Lehrstühle und Werkstätten. Hierdurch können die Schülerinnen ihre Perspektive für die Berufs- und Lebensplanung erweitern.

 

Weitere Informationen

 

 

Frauen in die Technik: Schnupperstudium für Schülerinnen der 11. bis 13. Jahrgangsstufe

Einmal im Jahr bietet die RWTH Aachen ein dreitägiges Schnupperstudium für Schülerinnen der 11. bis 13. Jahrgangstufe an. Das Programm ist kostenlos und bietet Mädchen, die sich für Technikfächer und Naturwissenschaften interessieren, die Möglichkeit, einmal Uniluft zu schnuppern.

 

Bei Vorträgen und Workshops lernen sie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie deren Methoden kennen, sie bekommen einen Eindruck von der Arbeit als Naturwissenschaftlerin und Ingenieurin und werden über Karrieremöglichkeiten informiert. Auch Vorlesungen und Übungen aus dem ersten Semester stehen auf dem Programm, das den Schülerinnen einen authentischen Einblick in das MINT-Studium an der RWTH Aachen gewährt. In Vorträgen zu Bewerbung, Zulassung und Immatrikulation werden darüber hinaus allgemeine Fragen der Studienorganisation geklärt.

 

Weitere Informationen

 

 

Angebote für Studentinnen

Mentoring Programme für Studentinnen

Gemeinsames Ziel aller Mentoring–Programme an der RWTH Aachen ist es, die Mentees individuell zu unterstützen und zu einer Karriere in der Wissenschaft zu ermutigen.

 

Der Begriff Mentoring bezeichnet das Engagement einer erfahrenen Person (Mentorin/Mentor), die im Rahmen einer persönlichen Beziehung eigenes Wissen an eine weniger erfahrene Person (Mentee) weitergibt, um diese in ihrer Entwicklung zu stärken und zu fördern.

 

Die RWTH Aachen setzt Mentoring-Programme als Instrument einer gendergerechten Personalentwicklung ein, um gezielt weiblichen Nachwuchs in den unterschiedlichsten wissenschaftlichen Stufen zu gewinnen und zu halten. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Förderung von Nachwuchskräften aus den Natur- und Ingenieurwissenschaften.

 

An der RWTH Aachen findet die klassische Form des one-to-one-Mentoring Anwendung, bei der die Nachwuchskräfte von je einer erfahrenen Mentorin bzw. einem erfahrenen Mentor fachlich und ideell unterstützt werden. Im Vordergrund stehen gute persönliche Kontakte und funktionierende Arbeitsbündnisse (= Tandems). Die Mentorinnen und Mentoren stehen den Mentees für die Dauer eines Jahres beratend zur Seite, geben kritisch-konstruktives Feedback, unterstützen sie bei der Entwicklung ihrer Potentiale, Kompetenzen und Zielstrategien und geben Anstöße zur persönlichen Weiterentwicklung.

 

Darüber hinaus werden begleitende, auf die Bedürfnisse der jeweiligen Zielgruppe zugeschnittene Weiterbildungsmodule (Seminare, Workshops) angeboten. Alle Mentoring-Programme umfassen Networking-Module, um die Vernetzung der Mentees in der Scientific Community zu stärken. Auch die Mentorinnen und Mentoren haben die Möglichkeit zur Vernetzung.

 

 

 

Angebote für Wissenschaftlerinnen

Mentoring Programm TANDEMPlus für Postdoktorandinnen

Das Mentoring-Programm TANDEMplus ist ein institutionsübergreifendes Kooperationsprojekt der RWTH Aachen, des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und des Forschungszentrums Jülich. Seit 2004 unterstützt das Programm Wissenschaftlerinnen mit natur- und ingenieurwissenschaftlichem Hintergrund auf dem Weg in eine Führungsposition.

 

Weitere Informationen

 

 

Forum für Doktorandinnen

Das „Forum für Doktorandinnen in technisch- und naturwissenschaftlichen Fachgebieten“ ist ein neues Projekt zur Förderung der jungen Wissenschaftlerinnen an der RWTH Aachen. Hier erhalten die Doktorandinnen Impulse, um ihre Karrierepläne selbstbewusst und konsequent zu verfolgen, und damit bereits während der Promotion die richtigen Weichen dafür stellen zu können.

 

Weitere Informationen

 

 

Professorinnen-Coaching

Zur Unterstützung hochqualifizierten Wissenschaftlerinnen, bietet die RWTH Aachen im Rahmen der Exzellenzinitiative seit 2008 ein Professorinnen-Coaching an. Dieses Angebot hat zum Ziel, Frauen in Führungspositionen an der RWTH Aachen strukturell und individuell zu stärken Alle Professorinnen der RWTH Aachen haben so die die Möglichkeit, im Rahmen von Einzel-Coachings Fragestellungen, vor allem in Bezug auf ihre Rolle als Führungsperson, zu bearbeiten sowie Problemlösungen und Strategien zu entwickeln.

 

Weiter Informationen

 

 

Einrichtungen an der RWTH Aachen

Gleichstellungsbüro

Das Gleichstellungsbüro setzt sich neben der Förderung der Gleichstellung und der Gewährleistung der Gleichbehandlung an der Hochschule auch für die Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie, Studium und Beruf ein. Für Hochschulangehörige werden verschiedene Weiterbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen durchgeführt und Beratungen angeboten. Mit dem Familienservice des GSB steht ihnen darüber hinaus eine Beratungs- und Vermittlungsstelle bei allen Fragen zum Thema Familiengründung, Kinderbetreuung und der Pflege von Angehörigen zur Seite. Für Schülerinnen und Schüler werden Orientierungsmaßnahmen zu Studium und Ausbildung an der RWTH Aachen organisiert, die zu einer Flexibilisierung traditioneller Frauen- und Männerrollen beitragen.

 

Weitere Informationen

 

 

Familienservice

Der Familienservice des Gleichstellungsbüros ist eine Informations-, Beratungs- und Vermittlungsstelle, die für alle Hochschulangehörigen individuelle und passgenaue Betreuungskonzepte zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf beziehungsweise Studium entwickelt. Dieser Service kann von den Beschäftigten der RWTH und der medizinischen Fakultät der RWTH sowie von Studierenden, die ein Kind erwarten oder bereits Eltern sind, in Anspruch genommen werden.

 

Weitere Informationen

 

 

Kooperationsprojekte mit anderen Institutionen

Henry-Ford Stipendienprogramm

Die RWTH Aachen und die Ford-Werke AG haben gemeinsam ein Förderprogramm entwickelt, das sich an Abiturientinnen und Studentinnen richtet, die Maschinenbau studieren wollen oder bereits studieren.

 

Weitere Informationen

 

 

FemTec

Eine Karriere in einem großen internationalen Unternehmen muss kein Wunschtraum sein. Ambitionierte Studentinnen der Ingenieur- und Naturwissenschaften der RWTH Aachen können sich das dazu notwendige Rüstzeug durch die Teilnahme am Careerbuilding-Programm Femtec.Network aneignen. Das eineinhalbjährige Programm bietet neben speziellen Trainings zur Entwicklung von Kommunikations-, Führungs- und Managementkompetenzen eine kontinuierliche individuelle Karriereberatung und Unterstützung bei Praktika und Berufseinstieg an.

 

Getragen wird das Femtec Careerbuilding-Programm von einem Netzwerk aus elf international agierenden Unternehmen und acht technischen Hochschulen. Mit diesem Programm und der Unterstützung des Netzwerkes können technikbegeisterte Frauen schon im Studium die Weichen für ein erfolgreiches Berufsleben stellen.

 

Weitere Informationen