english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | TU9

RWTH Aachen: Exzellenzcluster Ultra High-Speed Mobile Information and Communication

 

Der Forschungsschwerpunkt des Exzellenzclusters "Ultra High-Speed Mobile Information and Communication"  (UMIC) liegt in den mobilen Informations- und Kommunikationssystemen der Zukunft. Das Programm ist in vier Forschungsgebiete unterteilt:

 

Der Bereich "Mobile Applications and Services"  behandelt anspruchsvolle Schlüsselanwendungen und deren Wechselwirkungen mit der mobilen Funkübertragung. Im Zentrum der Forschung stehen Anwendungen in den Bereichen Multimediaverarbeitung und Peer-to-Peer Kommunikation.


Der Kernbereich "Wireless Transport Platform" befasst sich mit mobilen Systemen und drahtlosen Netzwerk-Architekturen. Dabei geht es um die Erforschung flexibler, selbstkonfigurierender und hochintegrierbarer Systeme sowie einen Ausgleich zwischen konkurrierenden Anforderungen im Hinblick auf Bit-Raten, Reichweite, Verarbeitungsleistung und Stromverbrauch. Das Ziel ist es, ein bisher nicht dagewesenes Maß an Frequenzeffizienz, Robustheit und Verlässlichkeit sowie Durchsatzrate und Verzögerung zu erreichen.


Im Bereich "RF Subsystems and SoC Design" werden hoch entwickelte, integrierte analoge und digitale Schaltungen unter Beachtung der gegensätzlichen Maßgaben von Flexibilität und Energieeffizienz entwickelt. Berücksichtigt werden dabei auch Beschränkungen zukünftiger Technologien etwa durch das Entweichen von Strom und Soft Errors. Diese extreme Komplexität kann nur bewältigt werden, indem  man eine große Anzahl von Prozessoren auf einen einzelnen Chip integriert.


Der Ansatz von UMIC erfordert  neue formale Methoden und Software-Werkzeuge für den Entwurf, die Optimierung und den Betrieb von Komponenten und Systemen. Erforscht werden diese im übergreifenden Bereich "Cross Disciplinary Methods and Tools". Dazu soll ein Testumfeld für die Überprüfung von Konzepten und Lösungen eingerichtet werden.


Die Herausforderungen, denen sich UMIC bezüglich der Performance stellt, werden nicht auf einer einzigen Ebene lösbar sein. Der benötigte Sprung in der Innovation kann nur durch einen wirklich interdisziplinären Ansatz erzielt werden, der die relevanten Disziplinen von der Informatik über die Informationstheorie und Nachrichtentechnik bis hin zu komplexem System-on-Chip Design einschließt.

 

Weitere Informationen finden Sie hier.