english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | TU9
Stellenangebot
Post-its

 

Die TU9-Geschäftsstelle sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Office-Manager/in.

Interessiert? Zur Stellenausschreibung geht es hier entlang.

Find Your Master's at TU9!
English Master's Programmes

The TU9 Universities offer more than 130 English Master's degree programmes.

Bundesweite Aktion

TU9 unterstützt die bundesweite Aktion "Weltoffene Hochschulen - gegen Fremdenfeindlichkeit" der Hochschulrektorenkonferenz.

Weltoffene Hochschulen

 

Studium Forschung Graduate/Postgraduate Projekte Presse Über TU9

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

TU9 - Excellence in Engineering and the Natural Sciences - Made in Germany

TU9 - das sind neun führende Technische Universitäten in Deutschland: RWTH Aachen University, TU Berlin, TU Braunschweig, TU Darmstadt, TU Dresden, Leibniz Universität Hannover, Karlsruher Institut für Technologie, TU München, Universität Stuttgart.

Die Mitglieder des Verbandes sind exzellent in der Forschung: Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes warben sie 2008 rund ein Viertel aller Drittmittel ein. Auch im DFG Förderranking sind die TU9-Mitglieder bei den Ingenieurwissenschaften in den Spitzengruppen anzutreffen. Rund 57 Prozent der Promotionen in den Ingenieurwissenschaften werden an TU9-Universitäten durchgeführt.

Auch in der Exzellenz-Initiative des Bundes waren TU9-Universitäten sehr erfolgreich. Vier von ihnen wurden sogar zu Exzellenz-Universitäten gekürt: RWTH Aachen (2012, 2007), TU Dresden (2012), Universität Karlsruhe (TH) (jetzt Karlsruher Institut für Technologie, 2006) und TU München (2012, 2006).

TU9 Universitäten sind führend in der Lehre: Deutschlandweit stammen 51 Prozent der Universitäts-Absolventen in den Ingenieurwissenschaften von TU9-Universitäten. Rund 10 Prozent aller Studierenden in Deutschland sind an TU9-Universitäten immatrikuliert.
TU9-Universitäten sind international: Der Anteil internationaler Studierender an TU9-Universitäten beträgt 16 Prozent. Ferner beweist das Ranking der Humboldt-Stiftung die hohe Attraktivität der TU9-Universitäten für internationale Wissenschaftler.

 

Weitere TU9-Alleinstellungsmerkmale

Pressemitteilungen
Nr. Datum Titel
000 01.02.2018
000 09.07.2018
000 14.05.2018


Aktuelles aus den TU9-Universitäten

18.07.2018 13:13:18

Vernetzte Beleuchtung: Weg mit dem blinden Fleck

Forscher des KIT wollen den Straßenverkehr sicherer machen, indem sie Straßenbeleuchtung und Autoscheinwerfer insbesondere auch von autonomen Fahrzeugen vernetzen

17.07.2018 10:14:34

Diamant - ein unverzichtbarer Werkstoff der Fusionstechnologie

Forscher am KIT entwickeln Fenstereinheiten mit Diamantscheiben für Fusionsreaktoren - Neue Scheibe mit Rekorddurchmesser von 180 Millimetern

17.07.2018 09:30:00

Kurz gemeldet

- Landtagsabgeordnete besuchen Teilchebeschleuniger - Presseschau: Uni-Challenge 2018 - Darmstadt - die "Digitalstadt" - App reserviert Parkplatz

17.07.2018 08:32:09

Fortschritt im Zentrum » Centre for Computational Engineering (CCE) an der TU gegründet

Im neu gegründeten Zentrum für Computational Engineering werden alle Aktivitäten im Bereich Computational Engineering gebündelt.

13.07.2018 09:33:58

Der amerikanische Traum » TU-Alumnus Marc Augustin ist bei Samsung in den USA erfolgreich

Marc Augustin studierte an der TU Darmstadt Datentechnik. Nach einer Station bei Intel ist er nun in führender Position bei Samsung in der Prozessorforschung tätig und hat in den USA seine Heimat gefunden. Ein Porträt.

12.07.2018 10:02:31

Wie der Klimawandel die Windkraft beeinflusst

Studie anhand hochaufgelöster Modelle prognostiziert große regionale Unterschiede und starke saisonale Schwankungen in Europa

10.07.2018 10:03:46

Erneuerbarer Kraftstoff aus der Kläranlage

Pilotanlage bei Barcelona produziert synthetisches Erdgas aus erneuerbarer Elektrizität und Kohlendioxid - Herzstück der Apparatur kommt von INERATEC, einem Spin-off des KIT

09.07.2018 12:54:28

Ein Fahrstuhl für Fische » TU-Ingenieure entwickeln besondere Lösung für Fischwanderwege

Die EU-Wasserrahmenrichtlinie gibt es vor: Ab 2027 müssen Flüsse von der Mündung bis zur Quelle für Fische durchgängig passierbar sein. Professor Boris Lehmann ermöglicht an der Ruhr-Staustufe des Baldeneysees den Durchlass auf besondere Weise: Die Fische fahren künftig mit dem Lift ins Oberwasser.

06.07.2018 09:44:43

Wissenschaft als Karriere-Option » Franziska-Braun-Preis 2018 geht an Projekt „CAST Rhein-Main“

Das Projekt „Conference of Aspiring Students in Tech (CAST) Rhein-Main“ wurde mit dem diesjährigen Franziska-Braun-Preis der Carlo und Karin Giersch-Stiftung an der TU Darmstadt ausgezeichnet. Der Preis ist mit 25.000 Euro dotiert. Den Festvortrag bei der Preisverleihung hielt Bundesministerin a. D. Brigitte Zypries.

05.07.2018 11:09:02

Eröffnung der neuen Außensportanlagen des KIT

Modernisierte Tennisplätze und weitere Sportstätten - Einweihung mit Bürgermeister Martin Lenz