deutsch  | Legals | Data Protection | Sitemap | TU9
Press Review

Here you can find the Press Review.

 

Contact:

Dr. Nicole Saverschek
(TU9 Managing Director)

TU9 German Institutes of Technology
Anna-Louisa-Karsch-Str. 2

10178 Berlin
Germany

Telephone:
+49 (0) 30/2787476-80
E-Mail: presse(at)tu9.de

New website coming soon!
Therefore, the contents of this website are currently maintained to a limited extent.
Press Release 000/2009

TU9 Auswertung "Ausgewählte hochschulstatistische Kennzahlen in den MINT-Fächern an deutschen Technischen Universitäten"

TU9 Präsident Professor Dr. Hippler: "Erhebung zeigt bedeutende Profildaten deutscher Technischer Universitäten auf"

TU9 hat beim Statistischen Bundesamt hochschulstatistische Kennzahlen über MINT-Fächer abgefragt. Die Kennzahlen beziehen sich ausschließlich auf das "Kerngeschäft" der TU9 Universitäten.

 

Zur Abbildung der TU9-Universitäten im allgemeinen Referenzrahmen der Technischen Universitäten, wurden ergänzend detaillierte Daten der Technischen Universtäten der Arbeitsgemeinschaft TU/TH (ARGE TH/TU) abgefragt. Verglichen werden diese Daten auch mit entsprechenden Daten aller nicht-technischen Universitäten in Deutschland.

 

"Diese Auswertung zeigt bedeutende Profildaten deutscher Technischer Universitäten auf", sagt Professor Dr. Horst Hippler, Präsident von TU9 und Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Technischer Universitäten und Hochschulen (ARGE TU/TH). "Es ist sehr aufschlussreich zu sehen, mit welchen Zahlen die Technischen Universitäten in Deutschland aufwarten können und wie sich diese in den einzelnen MINT-Fächern zusammensetzen. Es ist eine wichtige Aufgabe von TU9, solche Daten für die deutschen Technischen Universitäten aufzuarbeiten, zumal solche Auswertungen in den MINT-Fächern bislang noch nicht strukturiert vorgenommen worden sind."

 

Die Auswertung der Datensätze fand nach drei Kriterien statt:

 

-Detaillierte Darstellung der Daten der technischen Universitäten der ARGE TU/TH Deutschlands worin die Daten der TU9 Universitäten enthalten sind.

 

-Vergleich der detaillierten Daten der TU9 Universitäten mit dem Durchschnitt der restlichen ARGE TU/TH Universitäten.

 

-Vergleich der TU9 Universitäten, der restlichen ARGE TU/TH Universitäten sowie der übrigen Universitäten in Deutschland, um TU9 in ein Verhältnis zu allen Universitäten in Deutschland im Bereich der MINT-Fächer zu setzen.

 

Anhand der Auswertung sind folgende Ergebnisse festzustellen:

 

++Studierende im Wintersemester 2007/08 und Anzahl der Studierenden in ausgewählten Studienbereichen im Wintersemester 2007/2008++

 

Mehr als die Hälfte der Studierenden (107.090 von 196.722) an den TU9 Universitäten sind in MINT-Fächern eingeschrieben. Dagegen sind an anderen Universitäten, die sich als Technische Universitäten verstehen, nur rund ein Drittel der Studierenden in MINT-Fächer eingeschrieben.

 


++Bachelorprüfungen in ausgewählten Studienbereichen im Jahr 2007++

 

Bei den abgelegten Bachelorprüfungen in 2007 stammen in den Naturwissenschaften 19 Prozent von den TU9 (260), bei den Technikwissenschaften sogar 35 Prozent (222). In den MINT-Fächern insgesamt stammt rund ein Fünftel von TU9 (19% bzw. 695). Diese Zahlen belegen, dass die TU9 Universitäten bei der Umstellung auf den Bachelor-Abschluss konstruktiv mitwirken. Dabei ist zu bedenken, dass die Umstellung eine gewisse Anlaufzeit (mindestens 6 Semester) in Anspruch nimmt, bis Absolventen die Universität verlassen.

 

++Masterprüfungen in ausgewählten Studienbereichen im Jahr 2007++

 

In den Naturwissenschaften stammen 21 Prozent der Master-Absolventen von TU9 (137). In den Technikwissenschaften sind es 37 Prozent (552). In den MINT-Fächern insgesamt finden 30 Prozent der Master-Prüfungen an den TU9 Universitäten statt (936). Dies belegt den überproportionalen Anteil an Master-Absolventen von TU9 Universitäten. Es zeigt auch, dass die TU9 Universitäten die Umstellung auf das Bachelor/Master-System vollziehen.

 

++Bestandene Diplomprüfungen in ausgewählten Studienbereichen im Jahr 2007++

 

Rund 49 Prozent der Diplomprüfungen in Technikwissenschaften fanden an TU9 statt (5472). In den MINT-Fächern stammen 36 Prozent der Diplom-Absolventen von TU9 Universitäten (9254). Dies sind die Abschlussjahrgänge, die ihr Studium noch vor der Umstellung auf das Bachelor/Master-System aufgenommen haben.

 

++Lehramtsprüfungen in ausgewählten Studienbereichen im Jahr 2007++

 

55 Prozent der Lehramtsabsolventen in Technikwissenschaften stammen von TU9 Universitäten (absolut: 202). Die TU9 leisten hiermit einen wesentlichen Beitrag dazu, dass die in Deutschland fehlenden Lehrer in den Technikwissenschaften ausgebildet werden.

 

++Promotionen in ausgewählten Studienbereichen im Jahr 2007++

 

In Technikwissenschaften stammen 57 Prozent der Promovierten (1133) von den TU9 Mitgliedern. In den Naturwissenschaften stammen 19 Prozent (954) der Promovierten von TU9. Von den 15 anderen TU/THs sind dies 7 Prozent (374).

 

++Anzahl der Professoren und Professorinnen in ausgewählten Lehr- und Forschungsbereichen im Jahr 2007++

 

17 Prozent der Professorinnen und Professoren in den Naturwissenschaften sind an TU9 Universitäten. 32 Prozent der Professorinnen und Professoren in den Technikwissenschaften lehren und forschen an TU9 Universitäten. In den MINT-Fächern insgesamt sind 25 Prozent der Professorinnen und Professoren an TU9 Universitäten.

 

++Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen in ausgewählten Studienbereichen im Jahr 2007++

 

In den Naturwissenschaften sind 18 Prozent der wissenschaftlichen Mitarbeiter an TU9 Universitäten beschäftigt. In den Technikwissenschaften sind dies 58 Prozent. In den MINT-Fächern insgesamt sind 34 Prozent der Wissenschaftlichen Mitarbeiter an den TU9 Universitäten tätig.

 

Die vollständige TU9 Auswertung "Ausgewählte hochschulstatistische Kennzahlen in den MINT-Fächern an deutschen Technischen Universitäten" als PDF (10 MB) zum Download.

31.03.2009