english  | Impressum | Sitemap | TU9
TU9 auf Hannover Messe 2015

Deliver Wagen 

 

Besuchen Sie uns auf der Hannover Messe:

13. bis 17. April 2015

Halle 2, C40

Discover MOOC@TU9

MOOC@TU9

 

Rückblick auf den ersten TU9-Massive Open Online Course (20.10.-21.12.2014).

Find Your Master's at TU9!
English Master's Programmes

The TU9 Universities offer more than 130 English Master's degree programmes.

Unsere neue Broschüre zum Download
Imagebroschüre

Im Download-Bereich finden Sie unsere Broschüre und weitere Materialien im PDF-Format.

 

Studium Forschung Graduate/Postgraduate Projekte Presse Über TU9

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

TU9 - Excellence in Engineering and the Natural Sciences - Made in Germany

TU9 Präsident Prof. Dr. Hans Jürgen Prömel: „Technische Universitäten sind Wirtschaftsmotoren und sichern Arbeitsplätze“

 
TU9 - das sind neun führende Technische Universitäten in Deutschland: RWTH Aachen University, TU Berlin, TU Braunschweig, TU Darmstadt, TU Dresden, Leibniz Universität Hannover, Karlsruher Institut für Technologie, TU München, Universität Stuttgart.

Die Mitglieder des Verbandes sind exzellent in der Forschung: Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes warben sie 2008 rund ein Viertel aller Drittmittel ein. Auch im DFG Förderranking sind die TU9-Mitglieder bei den Ingenieurwissenschaften in den Spitzengruppen anzutreffen. Rund 57 Prozent der Promotionen in den Ingenieurwissenschaften werden an TU9-Universitäten durchgeführt.

Auch in der Exzellenz-Initiative des Bundes waren TU9-Universitäten sehr erfolgreich. Vier von ihnen wurden sogar zu Exzellenz-Universitäten gekürt: RWTH Aachen (2012, 2007), TU Dresden (2012), Universität Karlsruhe (TH) (jetzt Karlsruher Institut für Technologie, 2006) und TU München (2012, 2006).

TU9 Universitäten sind führend in der Lehre: Deutschlandweit stammen 51 Prozent der Universitäts-Absolventen in den Ingenieurwissenschaften von TU9-Universitäten. Rund 10 Prozent aller Studierenden in Deutschland sind an TU9-Universitäten immatrikuliert.
TU9-Universitäten sind international: Der Anteil internationaler Studierender an TU9-Universitäten beträgt 16 Prozent. Ferner beweist das Ranking der Humboldt-Stiftung die hohe Attraktivität der TU9-Universitäten für internationale Wissenschaftler.

 

Weitere TU9-Alleinstellungsmerkmale

Pressemitteilungen
Nr. Datum Titel
000 08.01.2015
000 29.12.2014
000 19.12.2014


Aktuelles aus den TU9-Universitäten

23.01.2015 09:00:00

TU Darmstadt kompakt » Veranstaltungstipps für die Woche vom 26.1. -1.2.2015

Ob Ausstellungen, Führungen oder öffentliche Vorlesungen: Regelmäßig finden an der TU Darmstadt spannende Veranstaltungen statt. Eine Auswahl für die kommende Woche: Nobelpreisträger Roald Hoffmann spricht über Chemie in der Kunst und bei der Ringvorlesung "Technik und Tragödie" geht es um die Folgen von Fukushima.

22.01.2015 10:46:08

Sichere Gestaltung von Verkehrsknotenpunkten

Kolloquium am KIT: Experten stellen neue Ergebnisse aus Forschung und Praxis vor

21.01.2015 08:01:00

„Es war Unrecht“ » TU Darmstadt rehabilitiert Opfer des in der NS-Zeit begangenen Unrechts

Die Technische Universität Darmstadt hat Opfer des in der NS-Zeit an der TH Darmstadt begangenen Unrechts namentlich rehabilitiert: Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung wurden Doktorgrade und akademische Ehrengrade, die während des nationalsozialistischen Regimes aus „rassischen“ und politischen Gründen entzogen wurden, posthum symbolisch zurückgegeben und Exmatrikulationen von Studenten für nichtig erklärt.

21.01.2015 08:00:00

Anpassung, Korpsgeist und Nachkriegs-Kontinuitäten » Forschungsprojekt „TH Darmstadt und Nationalsozialismus“ abgeschlossen

Das vom Präsidium der TU Darmstadt im Jahr 2009 beauftragte Forschungsprojekt „TH Darmstadt und Nationalsozialismus“ ist erfolgreich abgeschlossen. Ein Ergebnis der bewusst bis 1960 reichenden umfangreichen und mit vielen Quellen aufwartenden Aufarbeitung: Insbesondere Ingenieure und Naturwissenschaftler bot das NS-Regime im Interesse von Aufrüstung und Krieg große Entfaltungsmöglichkeiten.

19.01.2015 13:37:00

Zuschuss zur Kinderbetreuung » "Prof. Sorin Huss Fonds" unterstützt ab dem Sommersemester studierende Eltern

Das Studium voranbringen und parallel arbeiten, um Lebensunterhalt und die Betreuung fürs eigene Kind zu finanzieren, kann für Studierende zur aufreibenden Zeit-Jonglage werden. Der neu eingerichtete „Prof. Sorin Huss Fonds“ unterstützt ab dem Sommersemester bedürftige Studierende der TU mit einem Zuschuss zur Kinderbetreuung.

19.01.2015 11:32:10

„Exzellenz im Dialog“: Wissenschaft trifft Wirtschaft

„Exzellenz im Dialog“: Wissenschaft trifft Wirtschaft

Prof. Dr. Dr. Andreas Barner referiert zu „Die Universitäten und der Wirtschaftsstandort Deutschland“

Im Rahmen seiner alljährlich stattfindenden Vortragsreihe „Exzellenz im Dialog“ konnte der Exzellenzcluster SimTech dieses Jahr den Präsidenten des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft Prof. Dr. Dr. Andreas Barner als Referenten gewinnen. Die traditionelle Semesterabschlussvorlesung des Clusters fördert den Austausch mit renommierten Vertretern aus Wissenschaft und Hochschulpolitik. Am Mittwoch, den 4. Februar 2015, wird Barner an der Universität Stuttgart zum Thema „Die Universitäten und der Innovations- und Wirtschaftsstandort Deutschland“ sprechen.

Andreas Barner ist gleichermaßen in der Wirtschaft und der Wissenschaft zuhause und ein namhafter Schnittstellenexperte: Neben seinem Amt als Präsident des Stifterverbandes ist der promovierte Mediziner und Mathematiker Vorsitzender der Unternehmensleitung der Boehringer-Ingelheim GmbH. Nachdem Barner selbst viele Jahre in der Medikamentenentwicklung tätig war, trägt er nun die Verantwortung für die Unternehmensbereiche Personal und Forschung, Entwicklung und Medizin bei Boehringer-Ingelheim. Darüber hinaus ist er Mitglied im Präsidium des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) und des Verbands der Chemischen Industrie (VCI), sowie Mitglied des Senats und Verwaltungsrates der Max-Planck-Gesellschaft und des Senats der Helmholtz-Gemeinschaft.

Mit dieser öffentlichen Veranstaltung bietet SimTech die Möglichkeit des persönlichen Austauschs zum Thema: Nach dem Vortrag um 16.00 Uhr und der anschließenden Diskussion lädt der DFG-geförderte Cluster interessierte Gäste zum Get Together im SimTech-Gebäude auf dem Campus in Stuttgart-Vaihingen ein.

Zeit: 4. Februar 2015, 16.00 Uhr
Ort: Universitätsstraße 38, Hörsaal 38.04, Campus Stuttgart-Vaihingen

Im Anschluss: Get Together im SimTech-Gebäude, Pfaffenwaldring 5a, Campus Stuttgart-Vaihingen

19.01.2015 11:01:59

Siliziumkarbid steigert Energieeffizienz

KIT-Forscher untersuchen Einsatz von neuartigen Leistungshalbleiterschaltern in der Industrie - Bundesforschungsministerium fördert Verbundprojekt mit rund 800.000 Euro

19.01.2015 08:55:01

Neujahrskonzert der Universität Stuttgart

Akademischer Chor und Orchester der Universität Stuttgart laden ein zum Neujahrskonzert

Zeit: Do, 05.02.2015, 19:30 Uhr

Ort: Hörsaal M17.01, Keplerstraße 17, Universität Stuttgart

Programm:

Leonard Bernstein:
„Candide“-Ouvertüre

Antonín Dvořák (1841-1904):
Cellokonzert h-moll

Aaron Copland (1900-1990):
Rodeo-Suite

Arturo Márquez (*1950):
Danzón no. 2, für Orchester und Symphonic Band

Heitor Villa-Lobos (1887-1959):
Bachianas Brasileiras Nr.5 für Celli und Sopran

Astor Pantaleón Piazzolla (1921-1992):
„Aconcagua“-Konzert für Bandoneon (Akkordeon) und Streicher

Carlos Rosauro:
Konzert für Marimbaphon

Henry Mancini:
„It had better be tonight“ für Chor und Orchester

 

16.01.2015 10:37:00

"Phantastische Unterstützung" » Studierende aus den USA erleben die Stärken der TU Darmstadt

Das International Research Experience Program (IREP) bietet Bachelor- und Master-Studierenden von Partneruniversitäten in Nordamerika und Australien die Chance, an einem dreimonatigen Forschungsprojekt in einem Institut oder Fachbereich der TU Darmstadt teilzunehmen. Strukturierte Sprach- und Orientierungsangebote, ein Stipendium und die Vergabe von Credits sind Teil des Programms. Vier Studierende berichten.

16.01.2015 09:00:00

TU Darmstadt kompakt » Veranstaltungstipps für die Woche vom 19.1. -25.1.2015

Ob Ausstellungen, Führungen oder öffentliche Vorlesungen: Regelmäßig finden an der TU Darmstadt spannende Veranstaltungen statt. Eine Auswahl für die kommende Woche: Die Rolle der TU Darmstadt im Dritten Reich und die Kraft des Handwerks in der Architektur.