english  | Impressum | Sitemap | TU9
TU9 schließt MoU mit TCUS ab

Am 29.11.2016 unterzeichneten die beiden Universitätsverbünde ein gemeinsames Memorandum of Understanding. In den kommenden fünf Jahren soll die Zusammenarbeit intensiviert werden.

Weitere Informationen hier und in unserer Pressemitteilung

Find Your Master's at TU9!
English Master's Programmes

The TU9 Universities offer more than 130 English Master's degree programmes.

Bundesweite Aktion

TU9 unterstützt die bundesweite Aktion "Weltoffene Hochschulen - gegen Fremdenfeindlichkeit" der Hochschulrektorenkonferenz.

Weltoffene Hochschulen

 

Studium Forschung Graduate/Postgraduate Projekte Presse Über TU9

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

TU9 - Excellence in Engineering and the Natural Sciences - Made in Germany

TU9 Präsident Prof. Dr. Hans Jürgen Prömel: „Technische Universitäten sind Wirtschaftsmotoren und sichern Arbeitsplätze“

 
TU9 - das sind neun führende Technische Universitäten in Deutschland: RWTH Aachen University, TU Berlin, TU Braunschweig, TU Darmstadt, TU Dresden, Leibniz Universität Hannover, Karlsruher Institut für Technologie, TU München, Universität Stuttgart.

Die Mitglieder des Verbandes sind exzellent in der Forschung: Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes warben sie 2008 rund ein Viertel aller Drittmittel ein. Auch im DFG Förderranking sind die TU9-Mitglieder bei den Ingenieurwissenschaften in den Spitzengruppen anzutreffen. Rund 57 Prozent der Promotionen in den Ingenieurwissenschaften werden an TU9-Universitäten durchgeführt.

Auch in der Exzellenz-Initiative des Bundes waren TU9-Universitäten sehr erfolgreich. Vier von ihnen wurden sogar zu Exzellenz-Universitäten gekürt: RWTH Aachen (2012, 2007), TU Dresden (2012), Universität Karlsruhe (TH) (jetzt Karlsruher Institut für Technologie, 2006) und TU München (2012, 2006).

TU9 Universitäten sind führend in der Lehre: Deutschlandweit stammen 51 Prozent der Universitäts-Absolventen in den Ingenieurwissenschaften von TU9-Universitäten. Rund 10 Prozent aller Studierenden in Deutschland sind an TU9-Universitäten immatrikuliert.
TU9-Universitäten sind international: Der Anteil internationaler Studierender an TU9-Universitäten beträgt 16 Prozent. Ferner beweist das Ranking der Humboldt-Stiftung die hohe Attraktivität der TU9-Universitäten für internationale Wissenschaftler.

 

Weitere TU9-Alleinstellungsmerkmale

Pressemitteilungen
Nr. Datum Titel
000 14.02.2017
000 09.02.2017
000 01.12.2016


Aktuelles aus den TU9-Universitäten

21.02.2017 11:01:06

Karlsruher Gespräche zu Vielfalt, Demokratie und Populismus

Dreitägige Veranstaltung thematisiert die pluralistische Gesellschaft und ihre Feinde - Festvortrag, öffentliches Symposium, Podiumsdiskussion und Kulturprogramm

21.02.2017 09:04:25

Schiene als Wissenschaft » TU Darmstadt und DB Regio vertiefen praxisorientierte Forschung

Bei einer feierlichen Vertragsübergabe wurde im Eisenbahnfeld in Darmstadt die Gründung der Arbeitsgruppe Betrieb bekannt gegeben – eine interdisziplinäre Arbeitsgruppe für praxisorientierte Forschung und Entwicklung in der Produktion von DB Regio.

16.02.2017 10:40:53

Die wahre Größe der Götter und Giganten vermessen

Aus Objekten wie der meterhohen Jupiter-Giganten-Säule in Ladenburg entstehen einfach per handelsüblicher Foto-Kamera und dem Knowhow des KIT dreidimensionale Computermodelle

16.02.2017 06:33:45

Kurz gemeldet

Auf dem Bosch-Forschungscampus Digitalisierung der Prozessanalyse Presseschau: Industrie 4.0 in der FAZ, Baustelle Bildung bei 3sat Welt der Materialien: Informationstag der Materialwissenschaft

15.02.2017 10:38:42

Metallorganische Gerüste fungieren als Webstühle

Forscher des KIT fertigen zweidimensionale Textilien aus monomolekularen Polymerfäden - Veröffentlichung in Nature Communications

14.02.2017 17:17:24

Per Anhalter auf der Ameise » Neu entdeckte Käferart reist getarnt als Hinterteil ihres Wirts

Forscher der Technischen Universität Darmstadt und des National Museum of Natural History, Washington D.C., haben im Rahmen einer Biodiversitätsstudie eine neue Käferart entdeckt: Nymphister kronaueri lässt sich auf dem Rücken von Treiberameisen transportieren und sieht dabei deren Hinterteil täuschend ähnlich.

14.02.2017 11:46:48

Cybersicherheit in Deutschland

Empfehlungen aus der Wissenschaft zur Verbesserung der Cybersicherheit in Deutschland: Positive Entwicklung fortführen

13.02.2017 09:39:09

Zurück im Depot: AERO-TRAM schließt Messungen ab

Klimadaten aus der Stadtbahn: Projekt zur wissenschaftlich exakten Bestimmung der Luftqualität im Raum Karlsruhe endet - Kooperation von KIT und VBK

09.02.2017 12:10:51

Auf atomarer Ebene Verdecktes entdecken » Der Chemiker Dr. Lukas Kaltschnee erhält Kurt-Ruths-Preis 2017

Dr. Lukas Kaltschnee ist mit dem Kurt-Ruths-Preis 2017 ausgezeichnet worden. Der Chemiker erhält den mit 20.000 Euro dotierten Preis für seine herausragende Dissertation „Entwicklung und Bewertung von Pure Shift-Experimenten für die Magnetische Resonanzspektroskopie gelöster Moleküle“.

09.02.2017 11:05:50

KIT setzt Zeichen für Nachhaltigkeit

Pflanzaktion am 14. Februar 2017 - Gebäude, Energie, Klima und Mobilität als zentrale Themen des KIT-Masterplans 2030 zur nachhaltigen Campusentwicklung