TU9-ING-Woche

MINT-Probestudienwoche für Schülerinnen und Schüler Deutscher Auslandsschulen

Die TU9-ING-Woche bietet ihren Teilnehmenden einen exklusiven Einblick in Studiengänge der Ingenieur- und Naturwissenschaften — entlang eines gesellschaftlich relevanten Zukunftsthemas.

Die Probestudienwoche findet jedes Jahr Ende August parallel an zwei TU9-Universitäten statt. Sie bietet insgesamt 40 Schülerinnen und Schülern aus aller Welt die Gelegenheit, einen Eindruck vom MINT-Studium an einer Technischen Universität in Deutschland zu erhalten, mit

  • Instituts- und Laborbesichtigungen
  • Vorträge zu Studieninhalten und beruflichen Perspektiven 
    eines MINT-Studiums
  • Studienberatung
  • Workshops
  • Besichtigung eines ortsansässigen Unternehmens
  • Treffen mit Studierenden, TU9-ING-Woche-Alumni &
    anderen Teilnehmenden deutscher Auslandschulen weltweit
  • Kulturelles Rahmenprogramm: Stadtführung, 
    Museumsbesuch oder gemeinsame Ausflüge

Die TU9-ING-Woche wird im Rahmen der BIDS-Initiative des DAAD gefördert und mit Mitteln des Auswärtigen Amtes finanziert. Für die Teilnahme an der Probestudienwoche erhalten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Stipendium.

Weitere Informationen: TU9-ING-Woche Handout, Informationen zu Stipendium und Bewerbungsmodalitäten

Kommende Veranstaltung: TU9-ING-Woche 2021

2021 laden das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und die Universität Stuttgart gemeinsam ein zur virtuellen Probestudienwoche mit dem Leitthema „Mit MINT die Zukunft gestalten – DEIN Studium für eine nachhaltigere Welt“.

Bewerbungen: Die Deadline für die virtuelle TU9-ING-Woche 2021 wurde bis zum 30. April 2021 (23:59:59 CEST) verlängert.

Rückblick auf vergangene TU9-ING-Wochen

Initiiert wurde die TU9-ING-Woche 2011. Seitdem findet die Probestudienwoche jährlich an einer TU9-Universität statt, seit 2019 wird sie parallel von zwei TU9-Universitäten ausgerichtet. Jedes Jahr können so rund 40 Schülerinnen und Schüler aus der ganzen Welt an einer Technischen Universität in Deutschland erleben, welche Studienmöglichkeiten es im MINT-Bereich gibt und wie der Alltag von Studierenden aussieht.

TU9-ING-Woche 2020

RWTH Aachen & Technische Universität Darmstadt

Die gastgebenden TU9-Universitäten der – aufgrund der COVID-19-Pandemie – virtuell ausgerichteten Probestudienwoche 2020 waren die RWTH Aachen und der Technische Universität Darmstadt. Vom 24. bis 28. August 2020 hatten 33 Schülerinnen und Schüler Deutscher Schulen im Ausland die Möglichkeit, am virtuellen Programm mit Online-Seminaren, -Workshops, -Chats und -Studienberatungen teilzunehmen. 

Die prämierten Abschlussberichte der Teilnehmerinnen und Teilnehmer der TU9-ING-Woche 2020 geben Auskunft über das Programm und wie es bei den Schülerinnen und Schülern angekommen ist. 

Dies kann man nicht nur lesen, sondern auch in den Videos von Nadine aus Ägypten und Sofia aus Portugal sehen.

B_FührungMaschinenbauCampus4(JW)_FASSADEN
Play

TU9-ING-Woche 2019

Technische Universität Braunschweig & Leibniz Universität Hannover

2019 wurde die TU9-ING-Woche vom 25. bis 31. August parallel an der Technischen Universität Braunschweig und Leibniz Universität Hannover ausgerichtet. Sie bot insgesamt 40 Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit, einen Eindruck vom MINT-Studium in Deutschland zu erhalten. Die Technische Universität Braunschweig lud ein zu „We move. Mobilität der Zukunft“ und an der Leibniz Universität Hannover stand die Probestudienwoche ganz im Zeichen der Energietechnologie.

In den ausgewählten und prämierten Abschlussberichten schildern die Teilnehmenden Ihre Erlebnisse und Eindrücke während der Probestudienwoche. Der TU9-ING-Woche-Teilnehmer Eren Ceylan hat seinen Abschlussbericht in Form eines Videos eingereicht.